Armin Riahi

Schauspieler/Schauspielerinnen

Armin Riahi, geboren 1975 in Neuss, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Schule des Theaters „Der Keller“. Schon während der Ausbildung wirkte er in der ARD-Daily-Soap Verbotene Liebe mit und anschließend für drei Jahre in der RTL-Produktion Unter Uns. Parallel dazu wurde er von Estera Stenzel (Dozentin der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Berlin) gecoacht. Es folgten weitere Hauptrollen bei der SAT.1-Produktion Für alle Fälle Stefanie und den RTL-Produktionen Nicht von dieser Welt und Weibsbilder. Parallel spielte er am Rheinischen Landestheater Neuss, den Städtischen Bühnen Krefeld-Mönchengladbach und dem Theater Mühlheim an der Ruhr. Ab 2005 wandte er sich immer mehr dem Theater zu und spielte u.a. etwa drei Jahre lang die Rolle des Faust in den international agierenden Produktionen Faust und Faustspuren, welche z.B. im Nationaltheater Tallinn, der Staatsoper Helsinki, dem Nationaltheater Hermannstadt u.v.a. gastierten.

Nach zwei Musical-Produktionen des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel (Simba und das Löwenland und Arielle, die kleine Meerjungfrau) entdeckte er das Boulevard-Theater für sich und spielte seine erste Produktion Alles auf Krankenschein in der Komödie Düsseldorf. Es folgten weitere Produktionen in München, Frankfurt, Hannover, Düsseldorf und Köln, z.B. Landeier – Bauern suchen Frauen, Charleys Tante, Suche impotenten Mann fürs Leben, Arsen und Spitzenhäubchen, Golden Girls (mit Anita Kupsch, Viktoria Brams u.a.), Ziemlich beste Freunde (u.a. mit Sigmar Solbach), Schlussmacher frei Haus, Die Mausefalle, Machos auf Eis und Ein Traum von Hochzeit, aber auch Stücke wie Schindlers Liste oder Dänische Delikatessen. Armin Riahi arbeitet zudem als Sprecher im Hörspielsektor und ist auch als Moderator tätig, so war er u.a. über zwei Jahre Hauptmoderator des Pharmakonzerns Johnson & Johnson).

Stücke
    Riahi.jpg privat