Anne-Catrin Märzke

Schauspieler/Schauspielerinnen

Anne-Catrin Märzke wurde 1985 in Parchim (Mecklenburg Vorpommern) geboren. Schon als Kind nahm sie Klavier- und Gesangsunterricht und spielte mit 15 Jahren ihre erste große Rolle am Jungen Staatstheater Parchim. Es folgten Engagements im Bereich des Sprech- u. Musiktheaters. Als jüngste Schülerin machte sie ihren erfolgreichen Abschluss in Schauspiel, Gesang und Tanz an der Joop van den Ende-Academy in Hamburg. Gleich nach der Ausbildung fuhr sie mit der amerikanischen Metalband Kamelot drei Jahre als Gastsängerin auf Welttournee, anschließend zog sie nach Los Angeles, um sich im Bereich Schauspiel weiterzubilden.

Wieder zurück in Deutschland folgte das Engagement als Hauptdarstellerin „Mädchen aus Ostberlin“ in Udo Lindenbergs Hinterm Horizont am Potsdamer Platz Theater. Sie spielte Effi Briest bei den Schlossfestspielen Ribbeck, Betty Schäfer in Sunset Boulevard im Lübecker Theater, Arielle in Die kleine Meerjungfrau, im Schlossparktheater in Neil Simons Ein Seltsames Paar, in der Comödie Dresden in Alle unter eine Tanne, als Edith von Kekesfalva in Stefan Zweig’s Ungeduld des Herzen und in dem Dauerbrenner Empfänger Unbekannt im Theater unterm Dach Berlin und deutschlandweit auf Tournee. Auch in Film und Fernsehen ist Anne-Catrin Märzke kein unbekanntes Gesicht. So stand sie in der Hauptrolle Carla neben Bruno Eyron im Spielfilm Skrupellos-Im Netz der Macht und dem internationalen Kinospielfilm Adventures of a Mathematician an der Seite von Esther Garrel vor der Kamera, gehörte für ein Jahr als Dr. Maja Brünning zum Gute Zeiten Schlechte Zeiten-Ensemble und hatte Gastauftritte in verschiedenen deutschen Serien.

Stand Juni 2022

 

 

 

Stücke
    Anne-Catrin-Märzke02©Stefan-Klüter.jpg Stefan Klüter