Michael Birgmeier

Schauspieler/Schauspielerinnen

Der in München geborene Tenor begann als Sohn eines Kirchenmusikerehepaares schon früh mit seiner musikalischen Ausbildung und erhielt zunächst Klavier- und später Trompeten-unterricht, während der Schulzeit sang er im Schul- und Kammerchor und machte sein Abitur mit Hauptfach Trompete. Von 2007 bis 2013 studierte er Musik für Lehramt am Gymnasium mit Hauptfach Klavier an der Hochschule für Musik und Theater München. Von 2008 bis 2011 war er Mitglied des Bayerischen Landesjugendchores unter der Leitung von Prof. Gerd Guglhör und bekam während der Arbeitsphasen Stimmbildung bei Hartmut Elbert, von dem er stimm-technisch immer noch ausgebildet wird. Von 2012 bis 2014 studierte er Gesang am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg bei Eva Meindl und erhielt in dieser Zeit eine Anstellung im Konzertchor des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Peter Dijkstra. Von 2014 bis 2017 studierte er Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Frieder Lang. In diesen Jahren wurde er Mitglied im Kammerchor München (KCM) und war maßgeblich an der Gründung des Jungen Vokalensemble München (JVEM) beteiligt, mit welchem er von 2015 bis 2018 in dem Theaterstück Mittelreich in den Münchner Kammerspielen zu sehen war. Von 2016 bis 2017 war er außerdem in Schillers Die Räuber im Residenztheater München zu sehen. 2017 gab er zusammen mit dem Liedbegleiter, Komponisten und Dirigenten Sebastian Schwab seinen ersten Liederabend, ist seitdem als Stimmbildner in der Münchner Domsing-schule angestellt und debütierte als Verkündigungsengel in Enrico de Parutas Heiliger Nacht bis 2018. Seit 2019 ist er Mitglied im Chorwerk Ruhr unter der Leitung von Florian Helgath. 2020 gestaltete er als Sänger sowohl einen ZDF-Fernsehgottesdienst in St. Maximilian, als auch einen Radio-Gottes-dienst des Bayerischen Rundfunks in der Weilheimer Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt.

Stücke
Michael-Birgmeier2┬®Thomas-Stimmel.jpg Thomas Stimmel