Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit

(On ne se mentira jamais !)

Schauspiel von Éric Assous
Deutsch von Kim Langner

 

Marianne

Serge

ALEXANDRA VON SCHWERIN

MATHIEU CARRIÈRE

Regie

Jean-Claude Berutti

Ausstattung

Thomas Pekny

 

Serge und Marianne sind glücklich verheiratet – seit 25 Jahren. Doch jetzt wirft sie ein kleiner Autounfall komplett aus der Bahn: Mariannes Unfallgegner hat nämlich eine Cousine namens Sophie, und Sophie war vor langer Zeit einmal Serges Nachbarin. Marianne war immer überzeugt, dass da etwas war zwischen Sophie und ihm, doch Serge hatte eine Affäre immer vehement bestritten.

Jetzt allerdings kommt dieses kleine Sandkorn im Getriebe einer Ehe wieder in Bewegung, denn Serge „gesteht“... Aber was will Marianne? Will sie wirklich nur Gewissheit? Oder reizt sie das Spiel mit dem Feuer? Sie wählt Sophies Nummer…


Eine lustige, tragische Komödie mit unzähligen überraschenden Wendungen, eben typisch Éric Assous: Kaum glaubt man zu wissen, wie der Hase läuft, schlägt der einen Haken und rennt in eine völlig neue Richtung.

Wem ACHTERBAHN und GLÜCK gefallen haben, der wird dieses Stück lieben.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Serge: „Sie hat mir gesagt, sie sei lieber die zweite Wahl von einem Mann, nach dem sie verrückt ist, als die erste von einem Mann, mit dem sie sich nur gut versteht.“

--------------------------------------------------------------------------------------------

Marianne: „Eine Sache solltest du wissen, Serge: Frauen bewundern untreue Männer nicht. Nur Männer untereinander tun das. Die Gockel. Frauen beeindruckt man mit Geradlinigkeit."

Spielzeit:
 26.04.2018 – 10.06.2018

HIER TICKETS KAUFEN



Mathieu Carrière
Mathieu Carrière
Alexandra von Schwerin
Alexandra von Schwerin

© Fotos: Wolfgang Kleber, Ruth Kappus