Der Pantoffel-Panther

Komödie von Lars Albaum und Dietmar Jacobs

Eine Produktion des Contra-Kreis-Theaters Bonn in
Zusammenarbeit mit der Komödie im Bayerischen Hof

Spieldauer: ca. 2 Stunden 35 Minuten, inklusive 20 Minuten Pause

 

Hasso KrauseJOCHEN BUSSE
Hannelore Krause, seine GattinBILLIE ZÖCKLER
Rüdiger, PsychotherapeutANDREAS WINDHUIS
Luigi Campagnolo, ein ItalienerMARKO PUSTIŠEK
Milan, ein RaumausstatterMATTHIAS KOFLER
Babsi vom HühnergrillMIA GEESE

 

 

Regie

Horst Johanning

Bühne

Tom Grasshof

Kostüme

Anja Safaan

Hasso Krause hat ein Problem: Seine Firma für Import und Vertrieb italienischer Lederpantoffeln der Familie Dellaponte ist pleite und er bis über beide Ohren verschuldet. Er hält sich mit Minijobs der skurrilsten Art über Wasser – und gäbe es da nicht seinen neurotischen, aber großzügigen Freund und Nachbarn Rüdiger, der finanzielle Supergau wäre längst eingetreten.

Da steht eines Tages Luigi vor der Tür, ein waschechter Mafioso, der Hasso für den „Panther“ hält, den legendären Auftragskiller. Luigi überbringt Hasso Grüße von der „Familie“, einen Koffer voller Geld und einen Mordauftrag. Für zwei Millionen! Zwei Millionen, mit denen Hasso auf einen Schlag all seine Sorgen los wäre – also nimmt er an …

Jochen Busse ist als überforderter Kleinbürger, der alles richtig machen will und sich immer weiter verheddert, einmal mehr in seinem Element – ein Komödienknaller mit Lachgarantie!

-----------------------------------------------------------------------------------------

"Sie studiert Medizin. Mit Schwerpunkt 'Halbe Hähnchen'"!

-----------------------------------------------------------------------------------------

Spielzeit:
 10.01.2018 – 04.03.2018

HIER TICKETS KAUFEN



Das Ensemble

Jochen Busse
Jochen Busse
Billie Zoeckler
Billie Zoeckler
Andreas Windhuis
Andreas Windhuis
Marko Pustisek
Marko Pustisek
Matthias Kofler
Matthias Kofler
Mia Geese
Mia Geese

© Fotos:
Szenenfotos:
Contra-Kreis-Theater Bonn,
Portraitfotos:
P. Froschmayer, Thomas Dashuber, T. Leidig, Hannes Caspar, David Saretzki, Nana Großmann