Willkommen bei den Hartmanns

8. Dezember 2021 bis 9. Januar 2022

Komödie nach dem Film von Simon Verhoeven
Bühnenfassung von John von Düffel
mit Saskia Vester, Ralf Komorr, Derek Nowak, Julia Gröbl, Julio Brinkmann, Esther Kuhn, Thomas Stegherr und am Schlagzeug Jörg-Tim Wilhelm

 

Dauer der Vorstellung ca. 2 Stunden inkl. 20 Minuten Pause

Angelika Hartmann, pensionierte Lehrerin und enttäuschte Ehefrau, sucht eine neue Herausforderung und plant, einen nigerianischen Asylbewerber aufzunehmen. Ehemann Richard und die beiden erwachsenen Kinder reagieren alles andere als begeistert. Angelika setzt sich durch, und wenig später zieht Diallo bei den gut situierten Hartmanns ein. Doch innerfamiliäre Spannungen, die Einmischung durchgeknallter Alt-68er und fremdenfeindliche Proteste der Nachbarn führen in der Folge nicht nur zu Chaos, Missverständnissen und spektakulären Polizeieinsätzen, auch Diallos Asylverfahren steht auf der Kippe…

„Willkommen bei den Hartmanns“ lockte 2016 über 4 Millionen Zuschauer in die Kinos und war damit der erfolgreichste deutsche Film des Jahres – nicht zuletzt deshalb, weil der Autor und Regisseur Simon Verhoeven darin linke wie rechte Positionen zur Flüchtlingsdebatte ernst nimmt und sie hoch komisch aufeinanderprallen lässt.

Eine Produktion der Komödie im Bayerischen Hof

Willkommen bei den Hartmanns} Alvise Predieri

Tickets

Mi. 08. Dezember 2021 Tickets
Do. 09. Dezember 2021 Tickets
Fr. 10. Dezember 2021 Tickets
Sa. 11. Dezember 2021 Tickets
So. 12. Dezember 2021 Tickets
Mo. 13. Dezember 2021 Tickets
Di. 14. Dezember 2021 Tickets
Mi. 15. Dezember 2021 Tickets
Do. 16. Dezember 2021 Tickets
Fr. 17. Dezember 2021 Tickets
So. 02. Januar 2022
19:30 Uhr
Tickets

Darsteller

Angelika Hartmann
Dr. Richard Hartmann
Diallo Makabouri
Sophie
Philip
Dr. Tarek Berger
Heike
Saskia Vester
Ralf Komorr
Derek Nowak
Julia Gröbl
Thomas Stegherr
Julio Brinkmann
Esther Kuhn

Regie

Regie Peter M. Preissler

Musik

Schlagzeug Jörg-Tim Wilhelm

Ausstattung

Bühne Prof. Thomas Pekny
Kostüme Ulrike Schuler

Autoren

Autor Simon Verhoeven
Bühnenfassung John von Düffel