Wolfgang Krone

hat die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Rostock absolviert und war von 1980 bis 1999 am Mitteldeutschen Landestheater in Wittenberg engagiert. Er gastierte bei den Kreuzgangspielen Feuchtwangen, am Kölner Millowitsch-Theater, am Hamburger Theater in der Basilika sowie in Frankfurt am Volkstheater, in der Komödie und am Fritz Rémond Theater.

Er spielte in Stücken wie Pension Schöller, Arsen und Spitzenhäubchen, Komödie im Dunkeln, Schreib mich in den Sand oder Der Besuch der alten Dame, um nur einige zu nennen. Rollen, in denen Wolfgang Krone brillierte, waren unter anderem Tito Merelli in Othello darf nicht platzen, Ernst Ludwig in Cabaret, Matti in Herr Puntila und sein Knecht Matti und der Just in Lessings Minna von Barnhelm.

Häufig steht er auch vor der Fernsehkamera, unter anderem war er zu sehen in den Produktionen Die Wache, Unter uns, Anwälte der Toten, Küstenwache, Die Rettungsflieger und Die Anrheiner.

In der Komödie im Bayerischen Hof war er zuletzt zu sehen im Kinderstück Ritter Kamenbert und in der Farce Lauf doch nicht immer weg.

Wolfgang Krone

© Foto: Privat