Wolfgang Grindemann

ist gebürtiger Hamburger, studierte dort Kunstgeschichte, Schulmusik, Oper und Schauspiel / Musical und machte 1984 sein Operndiplom. Ein Jahr später bestand er zudem die Bühnenreifeprüfung und spielte danach für zehn Jahre in den Ensembles verschiedener Stadttheater.

Seit 1995 lebt er als freiberuflicher Schauspieler in Berlin und arbeitete unter anderem für das Theater am Kurfürstendamm, das Renaissance-Theater und das Schauspielhaus Zürich sowie für zahlreiche Tourneen (Der Besucher, Der Parasit, Die Ehe der Maria Braun, Außer Kontrolle, Die Räuber und andere) und die Festspiele in Bad Hersfeld, Weingarten und Ettlingen.

Ferner wirkte Grindemann in zahlreichen Fernsehfilmen und -serien mit (beispielsweise Praxis Bülowbogen, Unser Charly, Sturm der Liebe und Schatten der Macht) sowie in den Kinofilmen Farinelli, Muxmäuschenstill und Hilde.

Er spielt auch Puppentheater und führt Regie. Nach dem Eingebildeten Kranken freut er sich, im Geizigen wieder mit Nikolaus Paryla auf der Bühne zu stehen.

Wolfgang Grindemann

© Foto: ZBF