Thomas Stegherr

wurde in Augsburg geboren und sammelte bereits vor seiner Schauspielausbildung Erfahrung auf und hinter der Bühne des Augsburger Stadttheaters, bevor er ein dreijähriges Studium an der Neuen Münchner Schauspielschule absolvierte. Im Anschluss daran erhielt er 1999 sein erstes Engagement in München. Neben zahl-reichen Theaterproduktionen (u.a. Don Juan, Medea und Die weiße Rose) stand er gleichzeitig fürs Fernsehen vor der Kamera und drehte u.a. Tatort, SOKO 5113, München 7, Marienhof und Sturm der Liebe. Weitere Theaterengagements führten ihn für drei Spielzeiten zu den Heppenheimer Festspielen, wo er von 2013 bis 2015 in Produktionen wie Amphitryon, Der fröhliche Weinberg, Auf und davon, Doppelt leben hält besser, Der süßeste Wahnsinn oder Shakepeares Sommernachtstraum zu sehen war. Neben Bühne und Fernsehen ist Thomas Stegherr heute auch für diverse Synchron-Studios als Sprecher und Dialogbuchautor tätig. Zu den Spielfilmen und TV-Serien, für die er deutsche Synchronfassungen geschrieben hat, gehören Maman & Ich, Hearts Of Spring, Looking (HBO), Marvel Runaways sowie die Disney-Produktionen Liv & Maddie, Bizaardvark und Like Me. An der Komödie im Bayerischen Hof spielte Thomas Stegherr in den Produktionen Endlich Allein (mit Monika Peitsch und Michael Hinz) und Lauf doch nicht immer weg (mit Chariklia Baxevanos). Seit 2004 steht er jedes Jahr in der Weihnachtszeit in der Feuerzangenbowle auf der Bühne. Für das junge Theater-publikum verkörperte er zahlreiche Rollen in Kinderstücken, u.a. Luzi der Schutzengel, Till Eulenspiegel, Die Bremer Stadtmusikanten, Ritter Kamenbert, Der Feuervogel, Nils Holgersson, An der Arche um Acht, Die Weihnachtsgans Auguste, Hamlet und die Racker und Rumpelstilzchen sowie 2018 den Diener Johann in Aschenputtels Schwestern.

Stand: Oktober 2018

 

 

Thomas Stegherr
Thomas Stegherr

© Foto: F S Kimmel