Sina Bianca Hentschel

hat an der Schauspielschule Zerboni studiert und arbeitet seit 10 Jahren als Schauspielerin. Im Jugendalter galt ihre Leidenschaft den Pferden und dem Springsport. So gewann sie durch ihren starken Willen und ihr Talent schon 13-jährig die Silbermedaille im Einzel bei den Europameisterschaften.

2005 wurde der Hochleistungssport aufgrund eines folgenschweren Reitunfalls abrupt beendet. Nach monatelangen Reha-Maßnahmen erinnerte sich Sina zurück an ihren ersten Berufswunsch: Schauspielerin. Die Freude sich zu verwandeln, der Nervenkitzel für ein Publikum zu spielen und die Lust, sich in andere Charaktere einzufühlen war für sie immer schon sehr reizvoll.

Unverhofft begegnete die Wahlmünchenerin auf den Straßen von Schwabing Kult-Regisseur Klaus Lemke, der ihr eine Hauptrolle in seinem aktuellen Film anbot. Es folgten verschiedene Drehs bei Fernsehproduktionen wie SOKO 5113, Forsthaus Falkenau, Aktenzeichen XY ungelöst und SOKO Stuttgart. Erste Bühnenerfahrung, von Schul-, Tanz- und Ballettaufführungen abgesehen, sammelte sie im Kleinen Münchner Theater.

2016 spielte sie erneut eine Hauptrolle bei Regisseur Lemke: Dessen Film Making Judith feierte im Juni 2017 beim Münchener Filmfest Weltpremiere.

© Foto: Dennis König