Rolf Berg

wurde in Düsseldorf geboren und steht seit 1977 auf der Bühne. Nach anfänglich knapp 10 Jahren fester Theaterengagements in Köln, Kassel, Dortmund, Wiesbaden, München, Tübingen und Frankfurt zog es ihn in die freie Szene zum Spielen, Regie führen oder Theater leiten: Von 1996 bis 2005 führte er zusammen mit Jochen Schroeder die Comödien in Bochum, Duisburg und Wuppertal.

Darüber hinaus arbeitet er im Synchronstudio und fürs Fernsehen. So spielt er beispielsweise seit 14 Jahren in der Serie Die Anrheiner und gab Gastspiele bei Stolberg, Verbotene Liebe, Ein Fall für 2, Die Lottokönige sowie einigen anderen Serien.

Außerdem reist Rolf Berg mit verschiedenen Rezitationsprogrammen durch die Republik - 1993 gewann er den ersten Preis beim Deutschen Literaturtheatertreffen in Saarbrücken. Er unterrichtet an der Schauspielschule des Theaters Der Keller Bühnenkampf und choreographiert Fecht- und andere Kampfszenen für TV und Bühne.

Er hat mit Doris Dörrie den Spielfilm Dazwischen gedreht und stand für die neue ZDF Serie Lutter und den Kinofilm Beautiful Bitch vor der Kamera.

Rolf Berg

Foto © privat