Peter Rappenglück

Seit seiner Schulzeit war er Mitglied einer Laienspielgruppe in seinem Geburtsort Garmisch-Partenkirchen. Kaum nach München übersiedelt, wurde er zum Profi: Von der experimentellen Oper Geisterbahn am Marstall ging es zur ersten großen Serienrolle fürs Fernsehen mit einem spektakulären Auftritt als Elvis-Imitator.

Viele Filmrollen folgten, historische (Hasenjagd, Andreas Gruber), komische (Erkan und Stefan, Michael Herbig) und auch internationale (Der Pianist, Roman Polanski), sowie Fernseharbeiten aller Art - soweit Charakter gefragt ist.

Zuletzt mischte er die Berliner Gerichtsszene als bayerischer Richter Moosleitner in Edel und Stark auf.Im Sommer war er regelmäßig in der Bernauerin von Carl Orff zu sehen, am Münchner Residenztheater spielte er im Prominentenball von Georg Ringsgwandl.

Des Weiteren wirkte er in der erfolgreichen BR-Serie Dahoam is Dahoam in einer durchgehenden Hauptrolle mit. Nach rund 800 Folgen verließ er die Serie und wirkte seither in verschiedenen anderen Film- und Fernsehrollen mit, wie z.B. im vielfach ausgezeichneten Film von Simon Verhoeven Willkommen bei den Hartmanns.

Im Oktober 2017 war Peter Rappenglück in dem Kinofilm Austreten, einer Komödie mit viel Hintersinn, zu sehen; im August 2018 erscheint der Film Gundermann (Regie: Andreas Dresen) in den Kinos. In der ARD-Serie Hubert & Staller spielt Peter Rappenglück eine durchgehende Rolle. 

Stand: 22.5.2018

Foto: Joyce Ilg