Peter Prager

Peter Prager, geboren in Leipzig, ist ein deutscher Schauspieler und aus deutschen Kinoproduktionen sowie zahlreichen TV-Serien bekannt.
1976 schloss er seine Ausbildung in der Schauspielkunst an der Städtischen Theaterhochschule in Leipzig ab, auf das Engagements am Schauspielhaus in Leipzig, am Volkstheater in Rostock, am Landestheater in Altenburg und am Stadttheater in Würzburg folgten. Er spielte in Kinofilmen wie Mama, ich lebe, Eine Handvoll Hoffnung und Wengler & Söhne. Eine Legende. Im Fernsehen verkörperte Peter Prager verschiedene Figuren, unter anderem in den Reihen Polizeiruf 110, St. Angela sowie Das Duo. Große Bekanntheit erlangte Peter Prager durch die preisgekrönte Serie Doctor's Diary, in der er von 2007 bis 2010 als Chefarzt Professor Dr. Franz Haase und Vater der Protagonistin Gretchen Haase zu sehen war. 2008 kehrte Peter Prager mit dem Film Maria, ihm schmeckt's nicht ins Kino zurück und war seitdem fast jedes Jahr im Kino zu sehen, etwa in Jesus liebt mich, Vergiss mein nicht, Da muss man durch sowie Macho Man und jüngst in den Kinofilmen Fünf Freunde 5 – Im Tal der Dinosaurier, Der Fall Collini  und in Der Ballon. Zu seinen aktuellen Produktionen gehören Serien und Reihen wie Hotel Heidelberg, Die Bergretter, Eltern mit Hindernissen und TV-Movies wie Unterm Birnbaum und Freddy. Peter Prager lebt in Dresden.

Stand: November 2019

Peter Prager
Astrid Polak

© Foto: Michael Petersohn