Patrick Dollmann

kam in Neuwied zur Welt und entdeckte seine Liebe zur Kunst bereits im Grundschulalter. Neben Malerei und Gitarrenspiel setzte sich Patrick in seiner Schulzeit intensiv auf allen künstlerischen Gebieten ein und wurde 1994 für sein beispielhaftes Engagement vom Kultusministerium ausgezeichnet. Im Zentrum für Bewegung, Schauspiel und Tanz in Köln begann er 1999, Schauspielunterricht zu nehmen, und erlangte 2003 die Bühnenreife.

Zu seinen schauspielerischen Stationen gehören u.a. das Stadttheater Koblenz, die Landesbühne Rheinland-Pfalz, das Theater an der Kö in Düsseldorf, Theater am Dom in Köln, Contra-Kreis-Theater in Bonn uvm.

„Die Findlinge“, eine Theatertruppe der Region Koblenz, haben mit ihm als Regisseur und Autor die Freilichtspiele in Bendorf gegründet und gestalteten mit ihm gemeinsam acht Jahre lang erfolgreich das Sommerprogramm im Koblenzer Raum. Sein sozialkritischer Kurzfilm MIND OFF wurde von den Ländern Rheinland-Pfalz und Thüringen mit dem Ehrenpreis honoriert. Seit 2012 ist er Ensemblemitglied der Brüder-Grimm-Festspiele Hanau.

Dort bekam er 2014 eine weitere Ehrung als Schauspieler in Form des Wolfgang-Arnim-Nagel-Förderprei­ses. In der Komödie im Bayerischen Hof ist Patrick Dollmann derzeit in der Erfolgskomödie Ein Mann fürs Grobe an der Seite von Jürgen Prochnow zu sehen.

Patrick Dollmann
Patrick Dollmann

© Foto: Patrick Dollmann