Pascal Breuer

spielte nach seiner Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München am Bayerischen Staatsschauspiel, am Gärtnerplatztheater, an der Komödie Frankfurt, an der Komödie im Bayerischen Hof sowie an den Komödien Düsseldorf, Köln, Bonn, Essen und Berlin. Er spielte in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, unter anderem in Eurocops, Diese Drombuschs, Das serbische Mädchen, Sicher ist sicher, Wechselspiel der Liebe, Medicops, Zeit der Erkenntnis, Die Küstenwache, Jenseits des Regenbogens sowie in Soko Kitzbühel, SOKO 5113 und Café Meineid. Sein Regiedebüt feierte er mit Christopher Durangs Gebrüllt vor Lachen am Münchner Theater 44. Die Komödie Doppelzimmer mit Heiner Lauterbach und Christoph M. Ohrt wurde in seiner Inszenierung auf Tournee, in München und in Berlin gespielt. Weitere Inszenierungen von Pascal Breuer sind Was dem einen recht ist mit Saskia Vester und Eine Stunde Ruhe mit Timothy Peach.

Als Synchronsprecher leiht er seine Stimme unter anderem dem Bollywood-Megastar Shah Rukh Khan. An der Komödie im Bayerischen Hof verkörperte er 2005 und 2006 an der Seite von Joachim Fuchsberger den Priesterkandidaten in dem Kult-Stück Der Priestermacher. Außerdem spielte er hier u.a. Hauptrollen im Comedythriller Die 39 Stufen von Hitchcock, im Kriminalstück Warte bis es dunkel ist sowie in den Komödien Avanti Avanti, Auf und davon, Ladies Night, Männerhort, Butterbrot, Othello darf nicht platzen und Der Vorname. Mit Ladies Night und Männerhort feierte er auch auf Tournee große Erfolge. Von 2004 bis 2017 stand er als Dr. Johannes Pfeiffer jedes Jahr in der Kultkomödie Die Feuerzangenbowle auf der Bühne. 2006 wurde Pascal Breuer mit dem Merkur-Theaterpreis ausgezeichnet.

Stand: Juli 2020


Pascal Breuer
Pascal Breuer

© Foto: Loredana La Rocca