Oliver Geilhardt

stand bereits mit 19 Jahren in dem Komödienklassiker Arsen und Spitzenhäubchen auf der Bühne. Seine dreijährige Schauspielausbildung absolvierte der gebürtige Hamburger von 2000 bis 2003 an der Schule für Schauspiel in seiner Heimatstadt. Seither war er an diversen Theatern in ganz Deutschland engagiert – darunter die Komödien in Düsseldorf, Dresden und Braunschweig oder das St. Pauli Theater, das Hamburger Schauspielhaus und die Hamburger Kammerspiele. Für seine Rolle als Engel in Goethes Faust 2 wurde Oliver Geilhardt 2007 mit dem kleinen Hersfeldpreis der Bad Hersfelder Festspiele ausgezeichnet. Auch im Fernsehen ist er regelmäßig zu sehen: Neben einigen Werbespots stand er unter anderem auch für die ZDF-Serie Da kommt Kalle, den Fernsehspielen Eine verhängnisvolle Nacht und Tod eines Mädchens oder auch die Krimireihe Unter anderen Umständen vor der Kamera. Neben der Schauspielerei ist er außerdem leidenschaftlich gern als Synchronsprecher tätig und feiert seit 2012 auch als Regisseur Erfolge. Inzwischen sind über ein Dutzend seiner Inszenierungen an verschiedenen Theatern zu sehen gewesen.

Stand: August 2018

Foto: Fabian Stürtz