Michele Oliveri

ist in München geboren und aufgewachsen. Als Sohn italienischer Eltern verbrachte er viel Zeit bei seiner “Nonna” in Bologna und pendelte so schon früh zwischen Bayern und Italien. Nach einigen Semestern der Ethnologie und Theaterwissenschaften an der Universität München wurde er von dem Regisseur und Dozenten Ulrich Heising entdeckt und ließ sich als Autodidakt von nun an in Italien und Deutschland in Schauspiel und Regie ausbilden.

Sein Spezialgebiet wurde die „Commedia dell‘arte“. Als Theaterregisseur schrieb und inszenierte er bis heute viele Theaterstücke, z.B. Cabaret dell‘Arte und Heinrich IV. für Tourneeunternehmen und die Schaubühne München.

Seine Fernsehkarierre begann er mit Felice heißt der Glückliche für den BR und der Rolle des Kriminalobermeister Santini für die Tatorte aus München. Bekannt wurde er in den darauf folgenden Jahren durch durchgehende Haupt- und Nebenrollen in Serien wie Julia, eine ungewöhnliche Frau, Gegen den Wind, Für alle Fälle Stefanie und Dr. Sommerfeld.

Aber auch im Comedybereich hinterließ er seine Spuren, u.a in den Serien Trautes Heim, Singles und zuletzt für Bully Herbigs Bully macht Buddy. 2011 übernahm Michele Oliveri zwei Jahre lang die Rolle des bayerischen Bierbrauers Julius König in der Telenovela Sturm der Liebe. Zusammen mit Michaela May spielte er einen verliebten Griechen in Rosamunde Pilchers Wahlversprechen und andere Lügen. Als korrupter Kommissar und Mafia-Boss ist er im deutschen und italienischen Fernsehen ein bekanntes Gesicht.

Hin und her, quer über den Brenner, coacht Michele Oliveri seit vielen Jahren Akademiker und Führungskräfte, die an ihrer charismatischen Wirkung arbeiten.
Zuletzt stand er für den Kinofilm Ostwind 3 und die italienische Serie Il capitano Maria vor der Kamera.

 

 

Christoph M. Ohrt

© Foto: Regina Rokko