Michaela Schaffrath

ist in Eschweiler bei Aachen geboren und startete ihre Schauspielkarriere im Jahr 2001 an der Seite von Dieter Pfaff, Uwe Ochsenknecht und Ingo Naujoks in der Kino-Krimikomödie Der tote Taucher im Wald. Weitere Kinorollen waren beispielsweise der Kurzfilm Déjà vu und die Comic-Verfilmung Nick Knatterton – der Film.

Im Fernsehen spielte sie in zahlreichen Serien mit: SK Kölsch, Bernds Hexe, Kommissar Sperling, Polizeiruf 110, Unser Mann im Süden und SoKo Stuttgart sind nur einige Beispiele für ihre Vielseitigkeit. Neben ihren Engagements für Film und Fernsehen spielte Michaela Schaffrath unter der Regie von Wim Wenders in dem Musikvideo der Toten Hosen Warum werde ich nicht satt? neben Frontmann Campino die Hauptrolle.

Beim RTL-Promiboxen gewann sie ihren Kampf gegen Rocksängerin Doro Pesch, große Bekanntheit erlangte sie im RTL-Dschungelcamp 2008, das sie als Zweitplatzierte mit dem Publikumsprädikat „Königin der Herzen“ beendete.

Im Anschluss daran stand sie als Moderatorin des Comedy Sketch-Mix  für den Sender Comedy Central vor der Kamera, moderierte bei Hit Radio RTL die Sendung Promiwood  und gewann beim RTL-Prominentenspecial von Wer wird Millionär?  125.000 Euro, die sie für ein Kinderkrankenhaus in Frankfurt am Main und für den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. in Köln spendete.

Eine ganz neue Erfahrung sammelte die wandlungsfähige Schauspielerin in fünf Folgen der ARD-Erfolgsserie Marienhof. Dort brillierte die sonst so sympathische Rheinländerin in der Rolle der intriganten Fernsehredakteurin Patricia an der Seite von Michael Müller. Zuletzt war sie in SoKo Köln (ZDF) und Verbotene Liebe (ARD) zu sehen.

Auf der Bühne stand Michaela Schaffrath zuletzt in der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig in dem Stück Zauberhafte Zeiten.

Für weitere Informationen: www.michaela-schaffrath.de

Michaela Schaffrath
Michaela Schaffrath

© Foto: Marc Stern