Marko Pustišek

wurde 1963 in Zagreb geboren. Als er ein Jahr alt war, wanderten seine Eltern mit ihm nach Deutschland aus, wo er seine Kindheit in Kassel verbrachte. Nach dem Abitur studierte er zunächst Theater- und Musikwis-
senschaft an der Universität Wien und nahm anschließend sein Studium der Veterinärmedizin auf. Nach der Promotion zum Tierarzt erkannte er jedoch, dass seine wahre Liebe dem Theater gilt und so absolvierte er eine Ausbildung an der Schauspielschule Prof. Krauss in Wien und promovierte zum Doktor der Philosophie am Institut für Theaterwissenschaft in Wien. Anschließend war er für mehrere Jahre als festes Ensemblemitglied am Theater in der Josefstadt engagiert, bevor er sich 2008 entschloss, nach Deutschland zurückzukehren. Er spielte im Theater am Dom in Köln (Die Reifeprüfung) sowie im Theater an der Kö in Düsseldorf (Mondscheintarif und In jeder Beziehung mit Jochen Busse und Claudia Rieschel). Im Schlosspark Theater Berlin spielte er 2014 die Hauptrolle in Der Lügenbaron (mit Désirée Nick u.a.) und 2015 den Salieri in Amadeus.

Neben seiner Bühnentätigkeit stand Marko Pustišek auch des Öfteren vor der Kamera, so etwa in der RTL-Serie Alles was zählt, den Fernsehproduk-
tionen SOKO 5113, SOKO Kitzbühel und dem Wiener Tatort sowie in dem Kinofilm Balkan Traffic. Seit 2009 ist Pustišek Dozent am Institut für Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft der philosophischen Fakultät der Universität zu Köln.

Foto: Hannes Caspar
Simone Pfennig