Maria Furtwängler

ist in München geboren, erhielt eine frühe schauspielerische Ausbildung von ihrer Mutter, studierte nach dem Abitur jedoch Humanmedizin, promovierte und praktizierte zunächst in München als Ärztin. Schnell fand sie jedoch wieder zu ihrer Leidenschaft, der Schauspielerei zurück.

Populär wurde Dr. Maria Furtwängler neben Maria Schell in der TV-Serie Die glückliche Familie. Nach zahlreichen Erfolgsproduktionen, in denen sich Furtwängler in unterschiedlichen Genres behaupten konnte, wurde sie 2001 LKA Kommissarin Charlotte Lindholm in der ARD Produktion Tatort. Daneben zeigte sie großes soziales Engagement im Kampf gegen Krebs, Gewalt gegen Kinder sowie die Bekämpfung von Krankheit und Armut in der Dritten Welt. Im Jahr 2003 erhielt Maria Furtwängler für ihr Engagement bei der Hilfsorganisation "Ärzte für die Dritte Welt" das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Zu ihren erfolgreichsten Produktionen zählen Das Haus an der Küste, Herzflimmern, So fühlt sich Liebe an, Mr. und Mrs. Right sowie Die Flucht. Daneben stehen Komödien, TV-Serien, romantische Melodramen und Rollen in Krimiserien wie Der Alte, Der Fahnder und Siska. Große Beachtung fand das Melodram Dir zu Liebe aus dem Jahr 1999. Drei Jahre später wurde ihr Tatort Lastrumer Mischung als erfolgreichster Fernsehfilm des Jahres mit dem Jupiter-Preis der Kino-Zeitschrift "Cinema" bedacht.

Foto: