Mandy Partzsch

wurde im sächsischen Freiberg geboren. Sie studierte zunächst Bühnentanz an der Palucca Schule Dresden - im Anschluss daran wurde sie als Tänzerin ans Theater Regensburg engagiert. Ihrer eigentlichen Leidenschaft folgend nahm sie bald darauf Schauspielunterricht - ihre erste Rolle war das Peterle in Die Weihnachtsgans Auguste. Mandy Partzsch kehrte nach drei Spielzeiten nach Dresden zurück, seit 2003 ist sie dort als freischaffende Tänzerin und Schauspielerin tätig.

So spielte und tanzte sie im Sommer 2007 in Cabaret an der Bühne Wittenberg, die Zuschauer der KOMÖDIE Dresden sahen sie unter anderem bereits in Monsieur Amedée oder Das verpuffte Weihnachten, in Eine gute Partie, als Paula Federau in Maxe Baumann wird Hoteldirektor, als Sandra Senf in Fernsehkommissare haben’s gut oder als Lore Bertier in Schlag auf Schlag. Außerdem spielte sie mehrere Rollen in ELIXIER – Das Musical sowie die Poppy und später die Brooke in der Komödie Der nackte Wahnsinn, mit der sie auch in Aachen, Essen sowie auf drei Deutschlandtourneen gastierte. Im Sommer 2006 gastierte sie als Nscho Tschi unter der Regie von Eberhard Görner auf der Karl-May-Bühne am Stausee Oberwald. Zuletzt stand sie in der Produktion Charleys Tante – made in China auf der Bühne. Darüber hinaus übernahm Mandy Partzsch mehrere Choreografie-Aufträge, unter anderem für die Komödie Dresden, die Herkuleskeule und das Theater Freiberg, sie spricht Hörbücher und gibt Tanzunterricht.

Mandy Partzsch
Mandy Partzsch

© Foto: Kai Burges