Liza Riemann

entschloss sich 2001, nach zwei Semestern Grundstudium Kunst an der Freien Kunstakademie Nürtingen, für das Abenteuer Theater. Das Projekt Theater Total in Bochum übertraf ihre Erwartungen und Hoffnungen. Von „himmelhoch jauchzend“ bis „zu Tode betrübt“ erlebte sie dort zum ersten Mal, was es bedeuten kann, Theater zu machen. Darauf folgte ein Schauspielstudium an der Athanor Akademie für darstellende Kunst (Burghausen), dass sie 2007 abschloss. Ihr erstes Engagement begann sie 2008 mit der Straßentheatertournee Othello auf die Straßen (von Bayern bis Südfrankreich) am Theater an der Rott in Eggenfelden. Dort blieb sie bis 2012 festes Ensemblemitglied.  Als gebürtige Bayerin spielte sie z.B. Barbara Danner in Tannöd oder Célimène in Moliéres Menschenfeind in Mundart. Zuletzt war sie dort als Johanna in Schillers Die Jungfrau von Orléans zu sehen.

Seit Abschluss ihres Studiums arbeitet sie auch als freischaffende Künstlerin. Dabei entstanden in den letzten Jahren zahlreiche szenische Lesungen, abendfüllende Programme mit Chansons und das Theaterprojekt Ich erinnere mich genau zum Thema Demenz.

Julia Rauter

© Foto: S. Lippsch