Kerstin Heiles

Von frühester Kindheit an zeigt sich bei Kerstin Heiles eine große Begabung für Musik, Gesang und Tanz. Die gebürtige Münchnerin besucht die Schauspielschule und nimmt Gesangsunterricht bei Ulrike Belician und Dennis Heath. Parallel dazu studiert sie Politische Wissenschaften und Philosophie an der LMU München. Noch während ihrer Ausbildung beginnt sie Theater zu spielen und ist in verschiedensten Film- und Fernsehrollen zu sehen. Auf der Bühne überzeugt sie sowohl in klassischen als auch in komischen Rollen.
Sie spielt und singt u.a. an der Kieler Oper Ein Käfig voller Narren, Die drei Musketiere in St Gallen oder Dracula an der Seite von Uwe Ochsenknecht. In ihrer eigenen Filmmusikrevue Manche mögen‘s Heiles fasziniert sie im Staatstheater am Gärtnerplatz als Zarah Leander, Audrey Hepburn oder Marilyn Monroe das Publikum, Kenner und Kritiker. Mit ihrem Edith Piaf-Programm Chanson d´amour gastiert sie in Wien, Paris und London. Ihre enorme Wandlungsfähigkeit zeigt sie erneut in der Show Tribute to Whitney Houston. In ihrer aktuellen Bühnenshow Divas vereint sie all ihre Bühnenidole in einem Programm.

>> Homepage Kerstin Heiles

Stand: Oktober 2018

Kerstin Heiles

© Foto: Jeanne Degraa