Katerina Jacob

wurde von Cordula Trantow und Rudolf Noelte entdeckt. Seit ihrem 18. Lebensjahr hat sie fast pausenlos gearbeitet. 1979 erhielt sie den Bambi für die Hauptrolle in dem Film Grete Minde. Theaterrollen waren unter anderem: Das Gretchen in Faust, Festspiele Bad Hersfeld, Katharina in Der Widerspenstigen Zähmung bei den Burgfestspielen Jagsthausen und auf Tournee, die Julia in Romeo und Julia bei den Schlossfestspielen Ettlingen und auf Tournee, die stumme Katrin in Mutter Courage bei den Festspielen Wunsiedel und auf Tournee, die Adelheid in Götz von Berlichingen, Medea, Marie in Woyzeck, Lady Macbeth usw.

Dazu kommen zahlreichen Rollen in Fernsehspielen und Serien, z.B. spielte sie 10 Jahre lang die Kommissarin in Der Bulle von Tölz.

Sie hat eine Tochter und ist stolz auf zwei Enkelkinder. Katerina ist sehr vielseitig, sie malt, synchronisiert, führt Regie und schreibt: Nach zwei Kabarettprogrammen (Mysterien der Liebe und Weihnachtshexen), ist jetzt ihr erstes  Buch im Riva Verlag erschienen: Oh (weia) Kanada.

 

 

Katerina Jacob
Katerina Jacob

© Foto: Jan Greune