Karlheinz Lemken

gehört zu den beliebtesten Schauspielern in München,  u. a. war er schon engagiert an allen drei großen Münchner Staatstheatern und dem Münchner Volkstheater, was nicht viele von sich sagen können.  Er ist auch ein vielgefragter Regisseur und war darüber hinaus 14 Jahre erfolgreicher Intendant der Luisenburg-Festspiele Wunsiedel.

Einem breiten TV-Publikum ist er bekannt als Prälat Hinter in Der Bulle von Tölz, sowie aus den Kultserien Löwengrube, Cafe Meineid, SoKo, Unter Verdacht oder dem Tatort und ist nach 27 Jahren Nockherberg als Edmund Stoiber und Bruder Barnabas noch heute legendär.

Für seine Arbeiten wurde er vielfach ausgezeichnet. Er ist u.a. Träger des Bayrischen Poetentalers, der Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken, dem Krenkl-Preis der Münchner SPD sowie dem Friedrich-Baur-Preis für Darstellende Kunst. Im Sommer 2017 wurde ihm der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten verliehen. 

Seit 2006 liest er alljährlich in der Komödie am Bayrischen Hof Ludwig Thomas Heilige Nacht.

Karlheinz Lemken

© Foto: Leda Productions