Kai Taschner

ist in München geboren und wirkte ab 1972 als Darsteller in Film und Fernsehproduktionen mit. Gleichzeitig startete er erste musikalische Aktivitäten am Synthesizer und am Saxophon und studierte von 1977 - 81 an der Jazzschool München Live-und Studiomusiker.2005 trat er in einem Wies´n Singspiel als Double von Prinz Luitpold v. Bayern und 2006 beim Starkbieranstich auf dem Nockherberg als Double von Ludwig Stiegler auf. Seit 2011 spielt er sein Solo Programm Der Klangmull (Elektro Kabarett).

Kai Taschner stand unter anderem für Die Powenzbande, Die Buddenbrooks, Tod eines Schülers, Kraftprobe und Tatort vor der Kamera, er ist Gründungsmitglied des Münchner Theaters „Scaramouche“ und seit 1992 Mitglied des Ensembles „Viel Lärm um Nichts“. Er war Banco in Ionescos Macbett, Leonce in Leonce und Lena, Thomas Diaforus und Fleurant in Der eingebildete Kranke, Jacques und La Flêche in Der Geizige, spielte Romulus der Große, König Ubu, Geschichte eines Pferdes, Wie es euch gefällt sowie zahlreiche weitere Stücke. Er führte Regie am Theater rechts der Isar, am Theater „Viel Lärm um Nichts“, dem Blutenburg-theater sowie dem Torturmtheater Sommerhausen, darüber hinaus war er drei Mal musikalischer Direktor der Seebühne im Westpark. Kai Taschner schreibt Synchronbücher, führt Synchronregie und leiht seine Stimme beispielsweise Michael Palin, Rowan Atkinson, Billy Chrystal und dem animierten Pumuckl, er spricht Hörbücher und Hörspiele und schreibt Theatermusiken.

Foto: Volker Derlath