Julian Manuel

spielte mit elf Jahren in Der Fahnder die Episodenhauptrolle des Tim und beschloss, Schauspieler zu werden. Nach dem Abitur besuchte er die Akademie für Darstellende Kunst in Burghausen und daneben ein Commedia dell´Arte-Seminar in Montélimar.

Er war in zahlreichen Serien und Filmen zu sehen, wie zum Beispiel in dem Kinofilm Nur über meine Leiche, in den Filmen Das Biest vom Bodensee von R. Huber, W. Asams Der Judas von Tirol, B. Böhlichs Blutiger Ernst, M. Verhoevens Enthüllungen einer Ehe und S. Harrers Atina & Herakles sowie in den Serien Der Bulle von Tölz, Rosenheim-Cops, Polizeiruf 110, SOKO 5113, Tatort und Sturm der Liebe. Beim Filmfest 2010 war er in S. Harrers Angustia zu sehen.

Am Theater verkörperte Julian Manuel unter anderem den Oberon in Shakespeares Sommernachtstraum, den Desportes in Lenz´ Die Soldaten, den Ernst in Wildes Bunbury und den Frederik in Strindbergs Pelikan. Darüber hinaus spielte er den Seymour im Musical Der kleine Horrorladen. An der Komödie Düsseldorf und auf Tournee war Julian Manuel als Tom Fröhlich an der Seite von Kalle Pohl in der Komödie Norman, bist Du es? zu sehen und war zuletzt als Clavigo in Goethes gleichnamigem Stück mit der Theaterlust auf Tournee.

Julian Manuel

© Foto: Julian Manuel