Isabel Varell

ist Musikerin, Autorin, Schauspielerin und Live-Künstlerin. Im April 2016 veröffentlichte sie Mittlere Reife – ein sehr autobiografisches Buch, für das sie tatsächlich jede Zeile selbst geschrieben hat und mit dem sie musikalische Lesungen kreuz und quer durchs Land unternahm und das es bis in die Spiegel-Bestsellerliste schaffte. Sie hat viel zu erzählen. Vielleicht ist es ja ihre ansteckende positive Art, ihr großes Kind in sich, das ihr den jahrelangen Erfolg immer wieder sichert. Sie kennt die Auf und Abs - und bleibt. In Fernsehhauptrollen wie Andrea Weller in Rote Rosen (ARD), Linda Behrend (Lena - Liebe meines Lebens, ZDF) und Virginia (Rosamunde Pilcher, ZDF) steigt sie mit einer ganz speziellen Energie und Leidenschaft ein. Ob als Singer-Songwriter, ob Kabarett, Musical oder Komödie – alles macht ihr unbändige Freude, und das überträgt sich auf ihr Publikum. Das gilt natürlich auch für die Theaterbühne: die tägliche Arbeit im Ensemble, das Miteinander-Teilen und Genießen von Applaus und Erfolg ist das, was für die Allroundkünstlerin wichtig ist – und was ihr einen seit Jahren gut gefüllten und abwechslungsreichen Kalender beschert. Journalisten fragen immer wieder, was ihr denn von allen künstlerischen Aufgaben am meisten Spaß mache. Ihre Antwort: „Das was ich gerade mache ...“ – wie jetzt auf der Theaterbühne das Stück Diese Nacht – oder nie! oder seit Mai 2018 die Rolle der Linda Schneider in der ARD-Erfolgsserie In aller Freundschaft.

Stand: November 2018

Isabel Varell
Isabel Varell

© Foto: Max Heydenreich