Ingo Naujoks

wurde in Bochum geboren und sammelte im Theater KohlenPott in Herne von 1985 bis 1989 erste Erfahrungen als Schauspieler. 1986 formierte er seine eigene Theatergruppe, die er „Theatersyndikat Pavians Paten“ nannte, er war Mitbegründer, Sänger und Gitarrist der Punkbands „Fishbüro“ und „Zarth“, machte Kindertheater, Varieté und veranstaltete Lesungen, bis er 1989 fest ans Schlosstheater Moers engagiert wurde.

Das Jahr 1993 markierte seinen Durchbruch als Schauspieler, denn in diesem Jahr gab er nicht nur in Detlev Bucks Filmkomödie Karniggels sein Leinwanddebüt, sondern wirkte auch in drei Fernsehproduktionen mit, darunter Sönke Wortmanns Blues Man. Seitdem ist der charismatische Darsteller mit dem melancholischen Blick regelmäßig auf dem Bildschirm und der Leinwand präsent. 1994 konnte man ihn beispielsweise in drei erfolgreichen Kinofilmen profilierter Regisseure sehen: Joseph Vilsmaier engagierte ihn für die Rolle des Feldwebel Hirsch in Schlafes Bruder, Doris Dörrie vertraute ihm die Rolle des Lasse in Keiner liebt mich an, und Detlev Buck besetzte ihn in Wir können auch anders. Weitere Meilensteine waren die TV-Produktionen Krauses Fest (2007) unter Bernd Böhlich, London, Liebe, Taubenschlag II (2009) unter Michael Keusch, Die goldene Gans (2013) unter Carsten Fiebeler, Kommissar Marthaler – Die Akte Rosenherz (2014) unter Lancelot von Naso oder im Jahr 2016 1000 Mexikaner unter Philipp Scholz. Auf der Kinoleinwand war Naujoks unter anderem in dem Kinderfilm Hexe Lilli (2007), Auf den zweiten Blick (2010) und im Jahr 2015 in Radio Heimat zu sehen.
Auch Fans deutscher Serien ist Ingo Naujoks ein Begriff. So spielte er unter anderem in Die Straßen von Berlin, Anke oder Die Wachmänner und verkörperte im Tatort viele Jahre neben Maria Furtwängler einen Krimiautor, den Mitbewohner und treuen Freund der Kommissarin. Seit 2011 ist Ingo Naujoks als Lars Englen in der ARD-Serie Morden im Norden als Ermittler zusammen mit Sven Martinek auf Verbrecherjagd.

Neben seiner Arbeit für Kino und Fernsehen vertonte Ingo Naujoks mit seiner charismatischen Stimme diverse Hörbücher, unter anderem aus der Wissensreihe für Kinder Faust Junior ermittelt. Für die Münchner Tournee und die Komödie im Bayerischen Hof stand er 2011/2012 mit Toutou, 2017 mit Die Wunderübung und 2018/19 mit Trennung frei Haus auf der Bühne.

Stand: Mai 2018

 

Ingo Naujoks

© Foto: Wolfgang Ennenbach