Ines Arndt

besuchte die Bielefelder Fachoberschule für Gestaltung, machte eine Ausbildung zur Technischen Zeichnerin und ließ sich schließlich zur Schauspielerin ausbilden. Nach einem ersten Engagement in Lübeck ging sie für sechs Jahre in ein festes Engagement ans Stadttheater Bremerhaven - hier spielte sie unter anderem die Elisabeth in Don Carlos und die Alkmene in Amphitryon, dann für weitere vier Jahre ans Stadttheater Hildesheim, wo Orsina in Emilia Galotti und Desdemona in Othello zu ihren Lieblingsrollen zählten.

Seit 1995 ist sie freischaffend tätig, spielte beispielsweise am Théâtre des Capucins in Luxemburg in Die bösen Köche von Günther Grass und stand im Jedermann als die Guten Werke auf den Freilichtbühnen der Burgfestspiele Dreieichenhain und der Festspiele Heppenheim.

Ines Arndt

© Foto: Ulrike Deuscher