Dirk Waanders

Dirk Waanders

Nach dem Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg gehörte Dirk Waanders den Ensembles am Deutschen Theater Göttingen, in Rostock, Trier und am Staatstheater Mainz an. Seit 1999 ist er freiberuflich tätig, unter anderem in Düsseldorf, Frankfurt, Aachen, Stuttgart, Dresden und Heidelberg.

Zu seinen zahlreichen Rollen gehören beispielsweise Beckmann in Draußen vor der Tür, die Titelrolle in Goethes Faust, Proctor in Hexenjagd, Orest in der Orestie, Heinrich II. in Becket oder die Ehre Gottes sowie Kafkas Ein Bericht für eine Akademie. Am Vorarlberger Volkstheater spielte er die Rolle des Craig in Ladies Night, bei Taxi Taxi und Die Mausefalle führte er Regie. Für die Scherenburgfestspiele in Gemünden am Main hat er bereits Das Wirtshaus im Spessart, Das Haus in Montevideo, Die spanische Fliege sowie Was ihr wollt in Szene gesetzt. Seine Inszenierung von Stefan Vögels Ritter Ludwig für die Stuttgarter Komödie im Marquardt erhielt den Publikumspreis der Spielzeit 2010/2011.

Seit 2003 ist er als Theaterautor tätig: Seine Komödie über eine Senioren-WG Herbstzeitlose Liebe (UA 2004 am Ohnsorg Theater in Hamburg, ferner am Kurfürstendamm mit Edith Hancke und in Frankfurt mit Wolfgang Spier) erlebte im Frühjahr 2012 ihre belgische Erstaufführung am EWT-Theater Deurne/Antwerpen.

Im Fernsehen war er zu sehen in Ein Fall für Zwei, Die Kommissarin, Balko, Alarm für Cobra 11, Die Wache, Lindenstraße, Verbotene Liebe und Unter uns. An der Seite von Götz George spielte er in dem TV-Film Meine fremde Tochter.

www.dirkwaanders.de

Dirk Waanders
Mirjam Radovic

© Foto: Emilia Waanders