Dirk Bender

schloss 1970 sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover ab und war anschließend bis 1975 am Staatstheater Hannover und Krefeld engagiert. Es folgten Stationen u.a. am Staatstheater Stuttgart, dem Landestheater Linz, dem Volkstheater Rostock, dem Stadttheater Würzburg und Ingolstadt, dem Schauspiel Frankfurt und Dortmund sowie diverse freiberufliche Engagements für Theater, Film, Fernsehen und Tourneen. In den Jahren 2005 bis 2009 war Dirk Bender ständiger Gast am Volkstheater München und trat in diversen Theatern im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Mit dem Ensemble Ellen Schwiers war Dirk Bender 2011 in den Rollen Dünner Vetter und Armer Nachbar auf Jedermann-Tournee und 2013 auf Bella Donna-Tournee. Er spielte am Metropoltheater München in Eisenstein (2012) und Wie im Himmel (2015), an den Kammerspielen Landshut stand er in Die Beichte auf der Bühne. Im Jungen Ensemble München spielte er im Herbst 2013 Besuch bei Mr. Green sowie 2014 in der Uraufführung von Mischpoche – Neuer Besuch bei Mr. Green. In den letzten Jahren stand Dirk Bender unter anderem als Narr Feste und als Malvolio in Shakespeares Was Ihr Wollt, als Caribaldi in Macht der Gewohnheit, als Polonius in Hamlet, als Leonato in Viel Lärm um Nichts, als Shylock im Kaufmann von Venedig, in Merlin von Tankred Dorst, als Oberst Pickering in My Fair Lady und – last but not least – als Mephisto in Faust I und II auf der Bühne. Als Mitbegründer war Dirk Bender 2005 an literatouring beteiligt und entwickelte darüber hinaus eigene Literaturprogramme, u.a. Alles Schiller, oder was..., Requiem gegen das Vergessen, Rose des kleinen Prinzen, Fülle des Wohllauts aus Thomas Manns Zauberberg oder Denk ich an Deutschland...(Heine), um nur einige zu nennen.

Stand: Oktober 2018

 

 

Dirk Bender

Foto © privat