Claus Thull-Emden

ist in Euskirchen geboren und studierte seinen Beruf am Schauspielstudio Gmelin in München. Er spielte und spielt vorwiegend an Boulevardbühnen wie dem Theater am Dom Köln, Theater an der Kö Düsseldorf und der Kleinen Komödie am Max II in München, meist unter der Regie von René Heinersdorff wie in den Stücken Die Reifeprüfung, Geliebter Feigling, Die Nummer des Jahres, Wenn es Herbst wird, Willkommen im Club und Der Milchritter, 2001 spielte er bei den Festspielen Weilheim den Karl Moor in den Räubern.

Des Weiteren kennt man Claus Thull-Emden auch von diversen Fernsehserien wie Verbotene Liebe, SOKO 5113 oder K 11 - Kommissare im Einsatz, außerdem arbeitet er als Sprecher für Computerspiele und Animationsfilme.

Claus Thull-Emden Foto © Thull-Emden