Claudia Scarpatetti

wurde in Graz in der Steiermark geboren und ist dort aufgewachsen. Die Schauspielschule besuchte sie in Wien am Konservatorium. Seither ist sie in vielen Fernseh- und Theaterproduktionen zu sehen. Sie spielte unter anderem Episodenhauptrollen in folgenden TV-Produktionen: Wilsberg, SOKO München, Balko, Ein Fall für Zwei, Forsthaus Falkenau und Die Wache. Des Weiteren war sie von 1989 -1992 in der ORF-Sketchserie Tohuwabohu unter der Regie von Helmut Zenker zu sehen, von 1996 bis 2002 in der RTL-Serie Das Amt an der Seite von Jochen Busse und in den Jahren 2005 bis 2008 in der ARD-Serie Verbotene Liebe.

Darüber hinaus spielte sie natürlich auch Theater: Marianne in Tartuffe unter der Regie von Dieter Haspel im Ensemble Theater Wien, wo sie unter gleicher Regie auch das Mädchen und die Tochter in Draußen vor der Tür spielte, im Klagenfurter Ensembletheater spielte sie in Affabulazione oder der Königsmord die Rolle des Mädchens (Regie Uwe Dörr), und die Martina in dem Jugendstück Jederboy. Im Theater am Dom in Köln war sie als Vicky in Der Trauschein unter der Regie von Herbert Bötticher zu sehen und in München war sie im Jahr 2003 in der Kleinen Komödie am Max II als Gast engagiert in der Rolle der Yvonne Bohl in dem Stück Die Dinner Party unter der Regie von René Heinersdorf.

Unter dessen Regie spielte sie an der Komödie im Bayrischen Hof und auf Tournee Sextett an der Seite von Thomas Fritsch und Karsten Speck.

Claudia Scarpatetti

© Foto: Martin Laessig