Christine Kättner

wurde – übrigens als sieben-Monats-Kind! – in Hildesheim geboren. Ihr schauspielerisches und tänzerisches Handwerk lernte sie in Hannover und Bordeaux, gleichzeitig absolvierte sie ein Studium in Romanistik, Sport, Psychologie und Pädagogik.

Zahlreiche Engagements führten sie beispielsweise an die Niedersächsischen Staatstheater und die Landesbühne Hannover, ans Deutsche Theater Göttingen, ans Landestheater Detmold, ans Kammertheater Karlsruhe und an die Komödie am Kurfürstendamm Berlin. Sie spielte unter anderem die Luciana in Komödie der Irrungen, die Elise in Der Geizige, die Anne in La Cage aux Folles, das Mädchen in Draußen vor der Tür, Ortensia in Die Wirtin, Lucie in Hase Hase, Poppy in Der nackte Wahnsinn, Dorine in Tartuffe, Selma in Die Ratten, Die Grüne und Ingrid in Peer Gynt, Tamara Sachs in Der Fall Furtwängler, Teresa in Der Laden des Goldschmieds, Nancy in Verlegtes Glück, Warja Wólkowa in Casting in Kursk, Emi in Sofort heiraten, Julia in Die sieben Todsünden und Jean in Funny Money.

Seit einigen Jahren geht sie auch regelmäßig auf Tournee - mit Der Parasit gewann sie den 1. INTHEGA-Preis 2005. Die Produktion weiter anfangen. wir fangen an mit Texten von Gertrude Stein, eine Produktion von c.t.201/Studiobühne, wurde für den Kölner Theaterpreis 2009 nominiert.

Außerdem war sie für zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen tätig und arbeitet als Sprecherin. Sie freut sich sehr auf ihre erste Produktion an der KOMÖDIE IM BAYERISCHEN HOF.

Christine Kättner
Christine Kättner

© Foto: Anna C. Wagner