Arzu Ermen

ging nach ihrer Schauspielausbildung am Kölner Theater "Der Keller" für vier Jahre ans Landestheater Detmold. Dort spielte sie zahlreiche Rollen wie Claire in Die Zofen, Juliette in Mephisto, Surmelina in Sorbas, Brooke/Vicky in Der nackte Wahnsinn und Jessica im Kaufmann von Venedig, um nur einige zu nennen.

Danach zog es die türkische Rheinländerin wieder zurück in ihre Heimatstadt Köln. Seither gastiert sie an vielen Häusern wie zum Beispiel dem Volkstheater Millowitsch, Grenzlandtheater Aachen, Theater Oberhausen, Schauspiel Dortmund, Theater Wolfsburg, Komödie Düsseldorf, Kleines Theater Bad Godesberg und Comödie Bochum.

Auch in Kino und Fernsehen konnte man die temperamentvolle Dunkelhaarige erleben in Produktionen wie Tatort, Verbotene Liebe, Stadtklinik, Wie buchstabiert man Liebe, Wanted, SK-Babies und demnächst auch in der WDR-Serie Die Anrheiner als Dr. Acatay.

Ihre Leidenschaft zur Musik (1984 und 1985 Gewinnerin des Bundeswettbewerbs Treffen junge Musikszene) verhilft Arzu Ermen auch immer wieder zu Auftritten im TV oder in unterschiedlichen Bandprojekten und Musicalproduktionen.

Mit selbst geschriebenen Comedy-Programmen tritt sie darüber hinaus bundesweit auf, so zu Beispiel im Quatsch Comedy Club Berlin oder im Schmidt Theater Hamburg.

Arzu Ermen

© Foto: Karin Engels