Stephen Sinclair

hat neben Theaterstücken auch zwei Musicals geschrieben und arbeitet ferner als Koautor für den Film. So für Dead Alive, der 1993 auf dem neuseeländischen Festival den Preis für das beste Drehbuch gewann und für den Mega-Kinoerfolg Herr der Ringe. Außerdem veröffentlichte er Romane und eine Sammlung von Gedichten.

Daneben führt Stephen Sinclair Regie bei Kurzfilmen und Theaterproduktionen. Sein erster Spielfilm Russian Snark (2010) wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

 

 

Anthony McCarten

schrieb neben Ladies Night weitere zwölf Theaterstücke. Eines, Via Satellite, adaptierte er für einen Film, bei dem er selbst Regie führte und der seine Weltpremiere 1998 in Cannes hatte. Sein Kurzfilm Fluff erlangte internationalen Erfolg und wurde unter anderem in Frankreich, Japan, Deutschland und England gezeigt. Ferner schrieb er die Kurzgeschichtensammlung A Modest Apocalypse und die Romane Spinners und The English Harem.

2015 wurde er für seinen Film Auf der Suche nach der Unendlichkeit für zwei Oscars nominiert und gewann zwei British Academy Awards.

Anthony McCarten wohnt in Los Angeles, London und München.