Irene Budischowsi

wurde in Wien geboren und begann nach dem Abitur das Studium der Handelswissenschaften, wechselte jedoch zum Schauspiel, das sie 1981 mit Diplom abschloss.

Sie debütierte am Theater an der Wien als Tochter von Marika Röck in dem Musical Die Gräfin vom Naschmarkt. Es folgten Engagements an fast allen Bühnen Wiens, u.a. am Theater in der Josefstadt, Theater der Jugend, Volkstheater, Theater an der Wien sowie bei zahlreichen Festspielen, z.B. in Kobersdorf, Maria Enzersdorf, Klosterneuburg, Bad Kissingen und Klingenberg am Main.  Sie war auch an Theatern in Italien und Deutschland engagiert.

Sie spielte u.a. in Stücken von Shakespeare, Molière, Horvath, Nestroy, Raimund, O‘Casey und in Musicals wie Grease, Buddy - die Buddy Holly Story, Cinderella und Sissi. In Bozen verkörperte sie die Hauptrolle in der deutschsprachigen Uraufführung von The best little Whorehouse in Texas. Im Fernsehen kennt man sie aus Kaisermühlenblues, Iris und Violetta, Eurocops, Fröhlich geschieden, Kommisar Rex und zahlreichen Fernsehspielen.

Sie arbeitet regelmäßig als Sprecherin für Fernsehen und Radio sowie als Fernsehmoderatorin für einen österreichischen Privatsender und seit einigen Jahren auch als Autorin und Komponistin für Kindermusicals. 

Ihre erste Bühnenmusik schrieb sie 2006 für den Räuber Hotzenplotz. Es folgten Musik zu den Stücken Das kleine Gespenst, Barbarossa, Gespensterfest auf Canterville und Kaspar Hauser. Ihr erstes Kinderstück Cinderella, ein Märchen mit Musik, wurde sehr erfolgreich bei den Clingenburg-Festspielen im Sommer 2007 uraufgeführt. 2009 folgte die österreichische Uraufführung ihres Kinderstücks Pinkie´s schönste Weihnachten

Der Räuber Hotzenplotz, Das Gespenst von Canterville und Frau Holle bearbeitete sie 2012, 2014 und 2015 für die Bühne und komponierte die Musik dazu. 2015 erschien ihr Kinderbuch Pinkie und der rosa Pinguin in 3 Sprachen als animierte App.

© Foto: