Hugh und Margaret Williams

Hugh Williams war ein bekannter Theater-, Film- und Fernsehschauspieler. Zwischen 1930 und 1967 drehte er 57 Filme. Mit seiner zweiten Frau, Margaret Vyner, einer in Australien geborenen Filmschauspielerin, schrieb er verschiedene Theaterstücke, unter anderem The Grass is greener, The Flip Side, His, hers and theirs, The irregular verb to love, Double yolk und Past imperfect. Er hatte fünf Kinder - alle wurden Autoren und Schauspieler. Sein Sohn, der bekannte englische Schauspieler Simon Williams wird im deutschsprachigen Raum von Jussenhoven & Fischer vertreten.

Sein bisher erfolgreichstes Stück Wer hat Tante Myrtle gesehen erlebte vor allem in der Besetzung mit Herbert Hermann und Nora von Collande ungefähr 500 Vorstellungen. Das bekannteste Theaterstück von Hugh and Margaret Williams ist The grass is greener. Es entstand in den 1960er Jahren, lief zwei Jahre im Londoner West End, wurde danach in der ganzen Welt gespielt und mit Cary Grant und Deborah Kerr verfilmt. Für die erste Wiederaufführung im deutschsprachigen Raum schuf Wolfgang Spier 2010 eine neue Übersetzung, welche die Grundlage dieser Inszenierung ist.