Gabriel Barylli

wurde in Wien als Sohn eines Wiener Philharmonikers und einer Opernsängerin geboren. Er begann eine Schauspiel- und Regieausbildung am Wiener Max Reinhardt Seminar und spielte schon vor dem Abschluss am Wiener Burgtheater. Darauf folgten Engagements am Schillertheater Berlin - wo er erstmals auch Regie führte - und bei den Salzburger Festspielen.
Heute ist Gabriel Barylli einer der bekanntesten Regisseure, Schauspieler und Buchautoren und darüber hinaus der meistgespielte deutschsprachige Theaterautor der Gegenwart. Sein TV-Debüt als Schauspieler gab er bereits 1981 als Der Schüler Gerber nach dem Roman von Friedrich Torberg , eine Rolle, die ihn über Nacht bekannt machte. Danach folgten Rollen in Filmen wie Welcome in Vienna, Eine blassblaue Frauenschrift, Das weite Land an der Seite von Michel Piccoli, neben Emmanuelle Béart und Daniel Auteuil in Une femme francaise (Best Actor Preis beim Filmfestival Moskau), die TV-Biographie Mit meinen heißen Tränen über den Komponisten Schubert sowie Gewitter im Mai. Für Seitensprung in den Tod wurde Barylli als bester Schauspieler mit dem Silver St. George Award beim Moscow International Film Festival ausgezeichnet, für seine Rolle als Förster in Xaver Schwarzen-bergers preisgekröntem Heimatfilm Krambambuli erhielt er ebenso wie Tobias Moretti und Christine Neubauer den Adolf Grimme-Preis.
Als Autor und Regisseur war Barylli u.a. sehr erfolgreich mit seiner Trilogie Butterbrot, Honigmond und Abendwind - die Filmadaption von Butterbrot unter seiner Regie mit ihm selbst, Heinz Hoenig und Uwe Ochsenknecht wurde 1991 mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. 1996 verfilmte Barylli auch Honigmond mit Veronica Ferres, Anica Dobra und Julia Stemberger. Für Stage Entertainment verfasste er zusammen mit Christian Struppeck das Libretto des Musicals Ich war noch niemals in New York mit den Liedern von Udo Jürgens, 2012 erschien sein neuester Kinofilm Baryllis Baked Beans in den deutschen Kinos, und 2014 feierte sein Stück SHOWTIME im Alten Schauspielhaus Stuttgart sowie 2015 sein Musical Cherubim in Villach Welturaufführung.

Stand: August 2018

Gabriel Barylli

©Edwin Datoc