Die Feuerzangenbowle

05. Dezember 2021 bis 08. Januar 2022

Komödie von Wilfried Schröder
nach einem Roman von Heinrich Spoerl
mit Michael Lerchenberg, Jörg-Tim Wilhelm u.a.

Kartenvorverkauf ab 27. Oktober 2021

Der erfolgreiche Schriftsteller Johannes Pfeiffer verbringt mit Freunden einen feuchtfröhlichen Abend bei einer Feuerzangenbowle. Voller Neid hört er den anderen zu, die von ihrer Schulzeit erzählen, von Pennälerstreichen und Lehreroriginalen – er kann zu diesem Thema gar nichts beitragen, da er immer nur Privatlehrer hatte. An diesem Abend wird eine Idee geboren: Aus Dr. Johannes Pfeiffer wird der Oberprimaner Hans, der sich an einem Kleinstadtgymnasium anmeldet, um noch einmal „richtig“ Abitur zu machen. Hier entwickelt er sich schnell zum Oberrabauken, der seine Lehrer mit List und Tücke zur Verzweiflung treibt und zum Rädelsführer wird bei allen Streichen, die die Klasse ausheckt. Selbst in Liebesdingen ist er nicht zu bremsen und schafft es sogar, der jungen Referendarin Eva den Kopf zu verdrehen.

Die Geschichte von Heinrich Spoerl ist nicht zuletzt durch den Film mit Heinz Rühmann unsterblich geworden und war bereits für Generationen von Schülern Anlass für ein wehmütiges „Was wäre, wenn…?“

Eine Produktion der Komödie im Bayerischen Hof

Die Feuerzangenbowle} L. LaRocca

Tickets

So. 05. Dezember 2021 Tickets
Sa. 11. Dezember 2021 Tickets
So. 19. Dezember 2021 Tickets
So. 19. Dezember 2021 Tickets
Mo. 20. Dezember 2021 Tickets
Di. 21. Dezember 2021 Tickets
Sa. 25. Dezember 2021 Tickets
So. 26. Dezember 2021 Tickets
Fr. 31. Dezember 2021 Tickets
Sa. 01. Januar 2022 Tickets
Sa. 11. Dezember 2021
19:30 Uhr
Tickets

Darsteller

Dr. Johannes Pfeiffer
Apotheker Fröbel / Prof. Crey
Justizrat Fleisch / Direktor Knauer
Bankier Etzel / Bömmel
Dr. Hellwig / Oberschulrat
Frau Windscheidt
Eva Knauer, Referendarin
Rudi Knebel
Der kleine Luck
Melworm
Husemann
Rosen
Jörg-Tim Wilhelm
Michael Lerchenberg
Norbert Heckner
Erwin Nowak
Konrad Adams
Christiane Rücker
Juliette Greco
Adrian Stuhlfelner
Benedikt Zimmermann
Thomas Stegherr
Thomas J. Heim
Alexander Mattheis

Regie

Regisseur Karl Absenger

Ausstattung

Bühne Prof. Thomas Pekny
Kostüme Ulrike Schuler
Kostüme Christl Stützinger