Anderthalb Stunden zu spät

Une heure et demie de retard

Komödie von Gérald Sibleyras und Jean Dell

Deutsch von Dorothea Renckhoff und Fedora Wesseler

 

Spieldauer ca. 2 Stunden inklusive Pause

Laurence Sansieu

Pierre Sansieu

NORA VON COLLANDE

HERBERT HERRMANN

Regie

Herbert Herrmann

Bühne

Anja Wegener

Kostüme

Nora von Collande

                                Herbert Herrmann       Nora von Collande

 

 

Laurence und Pierre Sansieu sind seit 20 Jahren verheiratet. Und Pierre wartet seit einer Viertelstunde darauf, dass seine Frau endlich fertig wird. Denn sie sind eingeladen - bei den Chalmets. Doch im letzten Moment beschließt Laurence, dass sie keine Lust hat auf das Abendessen: Sie will reden. Über sich, über ihn, über die Kinder, über ihre Beziehung. Vor allem aber über die gemeinsam verbrachten Jahre und über den bevorstehenden Ruhestand.

Die Kinder sind erwachsen und haben ihr eigenes Leben. Laurence ist gerade Oma geworden, Pierre steht vor dem Eintritt ins Rentnerdasein. Das Leben könnte so schön sein, wäre da nicht plötzlich diese Leere. Was kommt jetzt noch? Und: Was wäre gewesen, wenn...?

Rund um diese zentralen Fragen, die eine in die Jahre gekommene Beziehung aufwirft, haben die beiden französischen Autoren einen unterhaltsamen Abend geschaffen mit viel Raum zum Lachen, aber auch zum Nachdenken.

Es ist ein wohlbehütetes Leben mit fest verteilten Aufgaben, für das sich Laurence und Pierre entschieden hatten; und sie stellen fest, dass es so schlecht gar nicht war. Und dass es noch lange nicht vorbei ist. Es wartet nur ein neuer Abschnitt. Und wichtig ist nicht die Antwort auf die Frage „Was wäre gewesen, wenn...?“, viel wichtiger ist die Antwort auf die Frage „Was kommt nun?“

Genau darum dreht sich dieses Stück. Und wenn es darauf auch keine Antwort parat hält, so gibt es doch die Richtung vor: Nur im Gespräch ist die Antwort zu finden, und weil das auch Pierre am Ende kapiert hat, geht es nun endlich zum Abendessen. Anderthalb Stunden zu spät.

 

 

 

Unser Trailer: Für ein größeres Bild bitte im Videofenster unten rechts auf das Rahmensymbol klicken, zum Beenden "Esc"

 

 

 

Spielzeit:
 29.03.2017 – 14.05.2017

HIER TICKETS KAUFEN

Szenenfotos:

Die Darsteller:

Nora von Collande, Herbert Herrmann

© alle Fotos:

Thomas Grünholz