Wolfram A. Guenther

wurde in Dresden und Wiesbaden ausgebildet. Nach ersten Erfolgen als Anfänger in Ballenstedt/Harz folgten Wiesbaden und das Residenztheater in München.

1954 ging er nach Brasilien, wo er das „Deutsche Theater“ leitete und viel im brasilianischen Theater und Fernsehen auftrat. 1968 kehrte er nach Deutschland zurück und wirkte im Münchner Kabarett „Die Zwiebel“ mit.

Seither gab er Gastspiele an vielen deutschen Theatern und tourte mit Der zerbrochene Krug und Die Physiker durch Süd- und Südwestafrika.

Besondes oft stand er in seinem Wohnort München auf der Bühne, zuletzt in der Komödie im Bayerischen Hof in Mich hätten Sie sehen sollen und Arsen und Spitzenhäubchen.

Wolfram A. Guenther wirkte in zahlreichen Filmen und Fernsehspielen mit, u.a. in Derrick, Der Alte, Siska, Forsthaus Falkenau und Die Wache und feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bühnenjubiläum.

Wolfram A. Guenther

© Foto: Winfried Rabanus