Verena Wengler

wurde in Innsbruck geboren und erhielt ihre Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien bei Susi Nicoletti, Otto Schenk und Klaus-Maria Brandauer.

Ihre ersten Engagements hatte sie für fünf Jahre am Burgtheater Wien, am Schillertheater Berlin und am Schauspiel Frankfurt. Seit 1992 arbeitet sie als freiberufliche Schauspielerin, unter anderem am Ernst Deutsch Theater Hamburg, am Theater am Kurfürstendamm Berlin, am Theater am Dom Köln, am Theater an der Kö Düsseldorf und an der Komödie und dem Fritz Rémond Theater Frankfurt. In der Komödie im Bayerischen Hof war sie in Die Falle und zuletzt neben Michael Schanze in der Komödie Othello darf nicht platzen zu sehen.

Verena Wengler spielte die Titelrollen in Sissy, Gigi, CyprienneMaria Stuart und Frau Müller muss weg, die Desdemona in Othello, Gretchen in Faust, Abigail in Hexenjagd, Constanze in Amadeus, Roxanne in Cyrano de Bergerac, Elisabeth in Don Carlos, Ines in Der Graf von Monte Christo, Putzi in Wer hat Angst vor Virginia Woolf? und die Sarah in Der muss es sein, die Julia in Blütenträume, die Mercedes in Die Grönholm-Methode und die Anne in Vater, um nur einige ihrer großen Rollen zu nennen.

Dabei arbeitete sie mit Regisseuren wie Leopold Lindtberg, Otto Schenk, Kurt Hübner, Peter Ustinov, Günther Fleckenstein, Jerôme Savary, René Heinersdorff, Maximilian Schell, Kai Neumann, Michael Wedekind und anderen.

Außerdem stand sie für die Fernsehaufzeichnung des Theaterstücks Beethovens Zehnte von und mit Peter Ustinov vor der Kamera.

Verena Wengler

© Foto: Hartmann